Willkommen bei Nomad-Projekt

NoMad-Projekt Aktuell

2. Sommer- Jurten - Camp im Tessin!


Weiter zum ganzen Text „NoMad-Projekt“

Weiter zu: Jurten Vermietung und Bau

Weiter zu: Website als Druckerversion



28. Juni - 18. Oktober 2008



Nach der erfolgreichen Sammlung von Erfahrungen im Sommer 2007 mit 18 übernachtenden Besuchern geht es nun weiter...



Weiter zu den Camp- Details


Timeout statt Burnout

Leben in Harmonie mit der Natur eines wilden Tales, in einer freien Mischung aus Erholung, freiwilliger sanfter Arbeit und Kennenlernen des Berglebens.

Ich habe selber sieben Jahre ganz in der Nähe gelebt. Nun möchte ich mit meinen Jurten alte Träume umsetzen, weiterentwickeln und nützliche Aktivitäten im Rahmen des NoMad Projektes starten (Leben in Jurten).



Stichwörter:(kreativ-kulturell, Jurten, Jurtenbau, Jurtenvermietung, Jurtencamp, Naturpflege, Oeko-Siedlung, Oeko-Dorf, Oeko-Ferien, Time-Out, Aktiv-Camps, Burn-Out, Tessin, Bergleben, Freiwillige Arbeit, Naturferien, Agritourismus, Psychische Selbstverteidigung)





Camp-Details


Die Basis:

3 Jurten à 5 m Durchmesser sowie 2 renovationsbedürftige Tessiner Bauernhäuser

Der Ort:

Im Onsernonetal auf 1400 Meter befindet sich unser terrassiertes Gelände auf dem nur zeitweise benutzten Monte. Fussweg vom Dorf ca 1 Std.

Der Platz:

Ist beschränkt auf ca. 15 Personen, deswegen auch Vorinformation kurz vorher über mein Handy (0797732918)

Der Zeitrahmen:

Vom 28. Juni bis 16. Oktober 2008

Die Aktivitäten:

- Tägliche Aufgaben wie Holz sammeln und Küchenarbeiten
- Wiesen pflegen (Farn entfernen)
- Den Nachbarn beim Heuen helfen
- Trockenmauern reparieren unter fachmännischer Anleitung
- Eventuell mithelfen bei Bauarbeiten an den alten Rusticohäusern
- Eine Wasserleitung graben und verlegen
- Ab August Heidelbeeren sammeln und Konfitüre einkochen
- Wanderungen in der Gegend
- Ein Badesee befindet sich auf 1900 Meter
- Einkaufen und Ausflug in der Region

Die Kosten:

Feriengäste bezahlen Fr. 40.- pro Übernachtung und pro Person. (Kinder ¼) und beteiligen sich nur am Kochen.

Eine ganze Jurte für eine einzelne Familie zu reservieren ist möglich, solange es Platz hat, kann aber etwas mehr kosten, je nach Belegung.
Mithelfende können Fr. 10.- pro Arbeitsstunde verrechnen, auf einer Liste verrechnen wir den Stand individuell.
Wochenenden sind gratis, wenn über 20 Std. In der vorangehenden Woche gearbeitet wurde.
(Ziitboersa.ch und talent.ch werden auch angenommen).

Küchenplan:

Nach Absprache, alle helfen mit, auch Holz sammeln und rüsten, täglich ca. 1 Std.

Küche:

Grundeinrichtung in der Jurte ist ein Holzofen mit einer Kochplatte. Wir organisieren uns laufend selbst mit Einkaufen und Zubereiten.
Das Geld für das Essen wird vor dem Einkaufen gesammelt und individuelle Wünsche werden berücksichtigt.

Esswaren:

Mitbringen erwünscht evt. vorher absprechen.

Mitnehmen:

Schlafsack und Unterlage, Taschenlampe, gute Schuhe, Bergkleidung, Essgeschirr

Workshops:

Sind spontan möglich ohne finanzielle Interessen. (siehe Infoboard in einer Jurte) Meine Themen sind Voice Dialogue und div. Selbsthilfemethoden. Bücherkiste,

Hunde:

Ja, solange es nicht zu viel wird.

Versicherung:

Ist Sache der einzelnen Teilnehmer:
Z.B.: Rega-Gönner für Fr. 30.-- pro Person, Fr. 40.-- für eine Kleinfamilie, Fr. .70.-- für Familie mit Kindern bis 18 Jahre (Infos: www.rega.ch)

Anmeldung:

per Telefon (079 773 29 18) ist Voraussetzung, damit das Übernachten und Heidelbeeren-Kochen gewährleistet werden kann. Bis Juni ist eine Voranmeldung via nomad-projekt@hispeed.ch möglich.
Spontane Tagesbesuche sind möglich, aber ohne Uebernachtungsgarantie.






Weiter zum ganzen Text Nomad-Projekt

Weiter zu den Aphorismen